— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

The Raid

Serbuan maut. RI 2011. R,B,S: Gareth Evans. K: Matt Flannery. M: Aria Prayogi, Joseph Trapanese, Fajar Yuskemal. P: Pt. Merantau Films, XYZ Films. D: Iko Uwais, Joe Taslim, Donny Alamsyah, Yayan Ruhian, Pierre Gruno, Ray Sahetapy, Tegar Satrya, Iang Darmawan u.a.
100 Min. Koch Media ab 12.7.12

Die Hard-Boiled

Von Nils Bothmann
Mit Merantau – Meister des Silat hatte der derzeit in Indonesien tätige Waliser Gareth Evans 2009 einen Kampfsportfilm in der Tradition des thailändischen Überraschungshits Ong Bak vorgelegt, der ihm ein gewisses Maß an Bekanntheit einbrachte, doch sein nächster Actionreißer The Raid löste wahre Begeisterungsstürme nach den ersten Festivalsichtungen aus. Nicht wenige sahen darin die Wiedergeburt bzw. den legitimen Nachfolger des Hongkong-Actionkinos der 1980er und frühen 90er Jahre, das trotz geringer Budgets Kampfkunst- und Shoot-Out-Spektakel auf die Leinwand zauberte, die Hollywood ……


House of Pain

Von Daniel Bickermann
Selten machte ein Film in den ersten Bildern so klar, worum es ihm ging – und worum nicht. Wir sehen eine Knarre und eine Uhr. Die Uhr tickt, hektisch, rhythmisch. Danach ein Gebet. Danach Klimmzüge, Sit-ups und Kampftraining. Dann ein Abschiedskuß für die schwangere Frau. Der Körper ist in erster Linie Waffe, erst in zweiter Instanz Mensch.

Es ist seit jeher der Traum des Actionfilms, das Herzstück des Genres auf Spielfilmlänge auszubauen und alles Außenrum wegzulassen – der ganze Film Showdown, alle Figuren nur Körper in Bewegung, das Kino als reine Kinetik. Doch welcher Showdown ……

© 2012, Schnitt Online

Sitemap