— — —   DER SCHNITT IST OFFLINE   — — —

The 4400: Die Rückkehr – Die komplette erste Season

The 4400. USA 2004. R: Yves Simoneau u.a. B: Scott Peters, Rene Echevarria u.a. K: Thomas Burstyn. S: Allan Lee. P: Paramount. D: Patrick Flueger, Jacqueline McKenzie, Laura Allen, Mahershalalhashbaz Ali, Kaj-Erik Eriksen u.a.
247 Min. Paramount ab 3.11.05

Sp: Deutsch (DD 2.0), Englisch (DD 2.0). Ut: Deutsch, Englisch. Bf: 1.33:1 Vollbild. Ex: Keine.

Kurzer Anfang

Von Sascha Seiler Wie gut doch das Konzept der diesjährigen Sensationsserie »Lost« funktioniert hat: Man setze 50 Menschen auf eine einsame Insel und füge dem ganzen eine gehörige Prise Mystery hinzu. Wie gut, daß man sich auch auf das amerikanische Fernsehsystem verlassen kann, innerhalb dessen im darauf folgenden Jahr solche Konzepte ziemlich schamlos geklaut werden. Das heißt: Aliens und Mystery sind, zehn Jahre nach dem Höhepunkt der »X-Files«-Hysterie, wieder hoch im Kurs. Und wie auch damals entstanden eine ganze Menge furchtbar schlechter Plagiatsserien: »Threshold«, »Invasion«, »Numbers« (gibt's jetzt auch in Deutschland) und eben die einzige Ausnahme, »The 4400«. Das Konzept ist phantastisch: 4400 Menschen, die im Laufe des 20. Jahrhunderts verschwunden sind, tauchen auf einmal in einem Lichtball wieder auf und müssen sich in das Leben auf der Erde wieder eingliedern. Keine leichte Aufgabe, sind sie doch alle mit jeweils anderen besonderen, übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet, welche die Aliens (wenn es denn überhaupt welche waren) ihnen eingepflanzt haben.

Diese Mischung aus Drama und Mystery war wohl erst als Miniserie angelegt, ergo hat die erste Staffel auch nur sechs Folgen. Das Konzept ist gut, die Drehbücher auch, nur die schauspielerischen Leistungen einiger Akteure sind hart an der Schmerzgrenze. Dazu kommt, daß HBO die Erwartungshaltungen bezüglich amerikanischer Fernsehserien so hoch geschraubt hat, daß Fernsehsender, die auf Werbeaufnahmen und ähnliches angewiesen sind und sich somit viel mehr den moralischen und ästhetischen Codices der amerikanischen Medienwelt beugen müssen, da nicht mehr mitkommen. Dennoch weiß man aus frühen Episoden der in den USA bereits abgelaufenen 2. Staffel, daß der Erzählbogen umfassender werden wird und das Geheimnis, das im Zentrum der 4400 steht, mehr in den Mittelpunkt rückt. Also: Dies hier ist nur der Anfang. 1970-01-01 01:00
© 2012, Schnitt Online

Sitemap